navigation
30. Juni 2020

Verwaltungsrat Sana Fürstenland bestätigt

Das Aktionariat der Sana Fürstenland AG hat den Verwaltungsrat mit Kathrin Hilber an der Spitze wiedergewählt. Allerdings ist für mehrere Mitglieder auf Anfang 2021 ein Ersatz zu finden. Der Stadtrat Gossau nimmt mit Wohlwollen zur Kenntnis, dass verdiente Mitglieder des Gremiums sich weiterhin für die Sana Fürstenland AG einsetzen.

An der Generalversammlung vom 30. Juni 2020 wurden sämtliche Mitglieder des Verwaltungsrates der Sana Fürstenland wiedergewählt. Allerdings werden mehrere Mitglieder auf Ende 2020 aus dem Gremium ausscheiden. Damit sind die Wahlen nur teilweise im Sinne des Stadtrates erfolgt. Der Rat nimmt erfreut zur Kenntnis, dass die übrigen Mitglieder des Verwaltungsrates bereit sind, sich weiterhin uneingeschränkt für die Sache der Sana Fürstenland AG einzusetzen. Dies verdient besondere Anerkennung, weil der Verwaltungsrat auch immer wieder für Ereignisse kritisiert wird, welche nicht in seinem Einflussbereich liegen.

Die Aufgabe des Verwaltungsrates war seit der Gründung der gemeinnützigen Aktiengesellschaft eine Herausforderung. Und sie ist durch die Verzögerungen und Hindernisse beim Projekt für ein neues zentrales Alterszentrum in Gossau nicht einfacher geworden. Dem Verwaltungsrat ist es zu verdanken, dass mit dem Provisorium beim Betagtenzentrum Schwalbe eine gute Lösung gefunden wurde, wie diese schwierige Situation einigermassen gut überbrückt werden kann. Das Engagement der Verwaltungsrätinnen und Verwaltungsräte und insbesondere auch der Präsidentin Kathrin Hilber übertrifft das Ausmass, welches in solchen Gremien üblich ist, bei weitem. Hierfür verdienen sie Dank und Anerkennung der Aktionariatsgemeinden und der Bevölkerung.

powered by anthrazit