navigation
17. August 2020

Geflüchtete bei Berufslehre unterstützen

Der Verein Friedegg-Treff Gossau erweitert sein Betreuungsangebot für Flüchtlinge. Sie sollen während einer Berufslehre von einer Mentorin oder einem Mentor begleitet werden. Der Friedegg-Treff und die Stadt Gossau suchen Personen, die sich entsprechend engagieren möchten. Was das genau bedeutet, wird an der Informationsveranstaltung vom Montag, 31. August 2020 aufgezeigt.

Freiwillige des Friedegg-Treff Gossau unterstützen seit vielen Jahren Geflüchtete, die in Gossau leben, in Alltagsfragen. Zahlreiche Geflüchtete sprechen mittlerweile gut Deutsch und können eine Berufsausbildung absolvieren. In Gossau sind momentan zwei Dutzend junge Geflüchtete in einer Ausbildung oder beginnen in diesen Tagen damit. Um diese erfolgreich abzuschliessen, benötigen manche Unterstützung mit dem Schwerpunkt Hausaufgabenhilfe.

Geflüchtete während Ausbildung begleiten

Der Friedegg-Treff startet daher ein neues Angebot, das von der Stadt Gossau unterstützt wird. Er sucht Freiwillige, die als ehrenamtliche Mentorinnen oder Mentoren einen Geflüchteten in seiner Ausbildung begleiten.

Willkommen sind Berufstätige oder Pensionierte, die ihr Schulwissen und ihre Lebenserfahrung an junge Menschen weitergeben möchten. Erwünscht ist die Bereitschaft für ein kontinuierliches und längerfristiges Engagement. Der «Lohn» ist eine spannende Begegnung mit einem jungen Menschen aus einem anderen Kulturkreis.

Unverbindlicher Informationsanlass

Wer mehr über den Einsatz als Mentorin oder Mentor erfahren möchte, hat Gelegenheit dazu am unverbindlichen Informationsanlass vom Montag, 31. August 2020. Dieser findet im Andreaszentrum, Säntisstrasse 9 in Gossau statt und beginnt um 19:30 Uhr.

powered by anthrazit